anticache

Die TUM geht nach Heilbronn

21.12.2017


Prof. Reinhold R. Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung, und Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TUM, unterzeichneten das Eckpunktepapier. (Bild: U. Benz / TUM)

Auf Initiative der Dieter Schwarz Stiftung wird sich die Technische Universität München mit ihrer TUM School of Management in den Bildungscampus Heilbronn einbringen und dort einen eigenen Lehr- und Forschungsstandort aufbauen. Schwerpunkte sind das Management Digitaler Technologien, Entrepreneurship und Familienunternehmen. Damit soll unter Verschränkung mit den „Hidden Champions“ der Hightech-Region Heilbronn-Franken ein international sichtbares Signal gesetzt werden. Die auf dem Bildungscampus Heilbronn bereits angesiedelte German Graduate School of Management and Law (GGS) soll in geeigneter Weise dem neuen TUM Campus Heilbronn angegliedert werden.

Die Dieter Schwarz Stiftung hat entschieden, an der TUM dauerhaft u.a. 20 neue Professuren zu finanzieren, davon 13 mit Sitz in Heilbronn. Davon sollen vor allem die Unternehmen in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands profitieren, deren akademischer Nachwuchs künftig an einer Topadresse im deutschen Bildungsbetrieb ausgebildet wird. In der Region Heilbronn, deren Wirtschaftskraft unmittelbar auf das bayerische Franken ausstrahlt, sind zahlreiche namhafte Firmen und Marktführer in den Hightech-Branchen verortet.

Am 19.12.2017 konnte mit der Unterzeichnung eines Eckpunktepapiers zwischen der TUM und der Dieter Schwarz Stiftung der wichtigste Meilenstein in Richtung auf den TUM Campus Heilbronn erreicht werden. Das umfangreiche Vertragswerk befindet sich jetzt in der finalen Abstimmung. Die TUM School of Management gehört zu den forschungsstärksten Wirtschaftsfakultäten im deutschsprachigen Raum. Im renommierten Handelsblatt-Ranking ist sie die nationale Nummer 1, im CHE-Ranking (Bachelor) erreicht sie fortlaufend Spitzenplatzierungen. Sie hat die „Triple Crown“ erreicht, also die drei wichtigen internationalen Akkreditierungen AACSB, AMBA und EQUIS. Für diese Siegel müssen Business Schools zahlreiche Qualitätskriterien erfüllen, darunter hohe Qualifikationen des Lehrpersonals, Internationalität der Lehre, ein enger Austausch mit der Wirtschaft sowie großes Engagement in Ethik und Nachhaltigkeit.