Digitales Lernen profitiert von Ihrer Unterstützung!

Die Corona-Pandemie stellt in nie dagewesener Weise Hochschul- und Gesellschaftssysteme weltweit vor enorme Herausforderungen. Davon sind auch unsere Studierenden und der Lehrbetrieb der TUM betroffen; Lehre und Prüfungen können bis auf weiteres nicht in den üblichen Präsenzformaten stattfinden. Flexible Steuerung, kreativer Mut und Unterstützergeist sind jetzt die Gebote der Stunde.


Student mit Notebook und Tablet

Die Studierenden der TUM sind digital ins neue Semester gestartet. (Bild: iStockphoto.com / freemixer)

Die TUM hat in den letzten Jahren große Erfahrung in der digitalen Lehre aufgebaut. Jetzt sind wir jedoch gefordert, die Digitalisierung der Lehrveranstaltungen rasch und kraftvoll in die ganze Breite der Universität zu bringen. Mit beispiellosem Engagement arbeiten unsere Lehrenden und Mitarbeitenden daran, moderne digitale Lernwerkzeuge, interaktive Unterrichtsvarianten und neue Formen von elektronischen Prüfungen schnell für unsere Studierenden nutzbar zu machen, damit die Studierenden ohne vermeidbare Zeitverluste ihr Studium weiterführen und auch ihre Prüfungen digital absolvieren können.

Die TUM investiert Intellektuell und finanziell kräftig in den Ausbau der digitalen Lehre. Jedoch ist ein Kraftakt dieser Dimension nur mit einer erheblichen Ergänzungsfinanzierung zu stemmen. Deshalb ist es jetzt wichtig, dass die TUM-Gemeinschaft mit ihrem großen mäzenatischen Unterstützerkreis zusammensteht und mithilft, dass unsere derzeit 43.000 Studierenden schnell und unbürokratisch ihr Studium im Sommersemester fortsetzen können.

Die meisten unserer Alumni mussten solche einschneidenden krisenbedingten Einschränkungen in ihrer eigenen Studienzeit glücklicherweise nicht erleben. Seien wir dankbar dafür und helfen wir denen, die jetzt an der TUM studieren. Die nachfolgenden Generationen werden uns dafür dankbar sein. Jeder Beitrag zählt und wird geschätzt!

Wofür werden die Gelder gebraucht?

  • Entwicklung und Weiterentwicklung von digitalen Lehr- und Prüfungsformaten
  • Ausbau digitaler Infrastrukturen (Software, Hardware)
  • Erstellung von Lehrvideos und Podcasts
  • Gestaltung von interaktiven, multimedialen Lerneinheiten
  • Aufstockung personeller Ressourcen wie beispielsweise e-Scouts

Jetzt online spenden!

Aktuelle Meldungen der TUM zu Covid-19