Spendenaktion bei den Mitarbeitern von Giesecke+Devrient

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Giesecke+Devrient haben sich mit einer Spendenaktion engagiert, um die während der Corona-Pandemie entstandene Not zu lindern. Per Mitarbeiter-Votum wurden sechs Empfängerorganisationen ausgewählt, auf die die Spendensumme aufgeteilt wird - eine davon ist die TUM Universitätsstiftung mit ihrem Förderprojekt "Digitale Lehre". Ralf Wintergerst, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke+Devrient, übergab einen symbolischen Scheck über 58.333 € an TUM-Präsident Prof. Thomas F. Hofmann.

Zwei Männer stehen zwischen Hörsaalbänken und halten einen großen symbolischen Scheck.

Ralf Wintergerst, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke+Devrient, übergab den Scheck der Mitarbeiter an TUM-Präsident Prof. Thomas F. Hofmann (Bild: Uli Benz / TUM)


Mit dieser Zuwendung wird das TUM EdTech Center gefördert, ein Projekt des TUM Institute for Life Long Learning. Mit dieser Einrichtung soll ein führendes Zentrum für innovative und digitale Bildungstechnologien aufgebaut werden, um damit die Zukunft von Studium und lebenslangem Lernen nachhaltig zu prägen. Zu den Aufgaben zählen die Entwicklung, Erprobung und Optimierung neuer Educational Technologies für Lehre und Weiterbildung und die Förderung von EdTech-Startups.